Ihr Erfolg

Entscheidend für den Erfolg eines Malraums/Malateliers ist eine gute Ausbildung, mit fundiertem theoretischen Hintergrundwissen, mit viel Praxiserfahrung und Businesskenntnissen.

Unsere Schweizer Ausbildungs-Methode



Abwechslungsreiches Lernen

Pädagogische Reflexionen

Gruppenarbeit

Konkreter Praxisbezug


Schritt für Schritt Ihrem Ziel näher

Grundausbildung zum/zur Malraum-Pädagogen/Pädagogin

Die Ausbildung richtet sich besonders an Pädagogen, aber auch an alle Interessierte, die in pädagogischen Berufen arbeiten oder nach einem alternativen kreativen Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene suchen.

 

Diese Ausbildung ist für Sie die richtige, wenn Sie einen Malraum/Malatelier in einer Kita, einer Schule, einer sozialen Institution (Jugendhaus, Altenheim, Betreuung...) einrichten wollen oder privat aufbauen wollen. Auch wenn Sie nach neuen Impulsen für Ihren Arbeitsalltag oder nach Alternativen für den Mal-,Zeichenunterricht suchen sind sie hier richtig.

 

Wichtig ist uns hier noch einmal die Abgrenzung zum Ausdrucksmalen, Begleiteten Malen, Therapeutischen Malen oder Lösungsorientierten Malen. Wir arbeiten pädagogisch und initiieren keine bewußte therapeutischen Prozesse.

 

Ihr theoretisches Wissen wird Ihnen auch eine Hilfe in ihrem pädagogischen Alltag sein, selbst wenn Sie aktuell keinen eigenen Raum einrichten können. Sie können Ihr Wissen direkt auch in improvisierten Räumen und mit anderem Arbeitsmaterial anwenden.

 

Nach unserer Ausbildung können Sie direkt starten und das erlernte in der Praxis anwenden. Mit unserem Coachingangebot lassen wir Sie auch danach nicht alleine. Wir richten uns hierbei individuell nach Ihren Bedürfnissen und Interessen.

Wir vereinigen unsere 30-jährige Praxiskompetenz mit neuesten wissenschaftlichen Forschungen.

Unsere Arbeitsweise

Abwechslungsreich - interessant - aktiv - eigenverantwortlich

Auf dem Weg zur Malraum-Pädagogin wollen wir Ihnen nicht nur eine solide fachliche Grundausbildung vermitteln, sondern Sie vor allem auch dazu befähigen, aktiv mitzuarbeiten, ihr Lernen und Arbeiten zwischen den Blockseminaren selbstständig zu organisieren und in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Vorab erarbeiten wir gemeinsam Ihre individuelle Standortbestimmung, Bedarfsklärung, Zielbestimmung und ein entsprechendes Handlungskonzept.

 

In unseren Ausbildungen erleben Sie abwechslungsreiche Vorträge, reelle Bildbetrachtungen, Teamwork und Gruppenaufgaben, die Sie aktiv und eigenverantwortlich mitgestalten können. Beim 'learning by doing' haben Sie die Möglichkeit, schon in der Ausbildungszeit eine Gruppe zu leiten, bzw. in einer Gruppe zu malen. Laufende Reflexionen und Feedbacks über die Auswirkung Ihres Handelns erfahren Sie dabei unmittelbar und realitätsnah. Schon in der Ausbildungszeit erfahren Sie ein individuelles Coaching bei der Umsetzung Ihrer Pläne. Wir entwickeln dabei ein für Ihre Einrichtung passendes Umsetzungskonzept.

 

Das Coaching beinhaltet die Einbindung in Zielprozesse Ihrer Einrichtung sowie laufende, der individuellen Situation angepasste Verbesserungsmaßnahmen, was Sie zu einer Kompetenzfachkraft heranreifen lässt, so dass Sie ein Malatelier in weiterer Folge selbstständig führen  können.

 

Alle Fortbildungsmodule sind nach unseren Standards entwickelt worden.

Aus der Praxis für die Praxis

Sie erfahren bei unsern Ausbildungen ganz viele Tipps und Beispiele, die in den letzten 30 Jahren erfolgreich in der Schweiz umgesetzt wurden. Die Praxiserfahrungen der ausgebildeten Schweizer Pädagogen bilden einen ungeahnten Erfahrungssschatz, der die Wirkungsweise des Konzepts Malatelier belegt. Viele Schweizer LehrerInnen haben während oder nach ihrer Ausbildung Entwicklungsprozesse dokumentiert, auf die wir bei den Ausbildungen zurückgreifen können.

 

Modul 1 Deshalb ist uns bei den Ausbildungen das eigenen Malen, auch so wichtig. Die eigenen Erfahrungen und Kompetenzen, die die Auszubildenden dabei erlernen, veranlassen einen Rollenwechsel vom Leitenden zum Malenden. Dadurch kann das theoretisch Erlernte reflektiert und erfahren werden.

 

Modul 2 und 3

Basis unserer Arbeit ist die Theorie der Bildgrammatik/Bildentwicklung (Formulation) ergänzt mit einem einmaligen Praxisbezug sowie Anknüpfungspunkte mit den schulischen Bildungsplänen.

 

Sie profitieren dabei von unserem Erfahrungsschatz bei der Begleitung vieler Schweizer Pädagogen, die den Malraum/das Malatelier in Schweizer Kitas, Schulen, Altenheime, Jugendhäuser, Mehrgenerationszentren in den letzten Jahrzehnten eingerichtet haben.

 

Für die Praxis, speziell mit altersgleichen Gruppen in Kitas und Schulen hat Elisabeth Walder das ursprüngliche Konzept verbessert und erweitert, damit das Malen z.B. mit Halbklassen gelingen kann. Gegenüber dem Originalkonzept wurden einige Dinge modifiziert, so dass Arbeitsabläufe im Schulalltag oder im privaten Malatelier mit mehreren Malgruppen hintereinander reibungslos von statten gehen. Ganz wichtig ist uns dabei das Leiten der Gruppe, das Sie bei der Ausbildung von der Pike auf erlernen. Von uns ausgebildete Malraum-Pädagogen sind darin perfekt. Ebenso im Führen eines Erstgespräches mit Eltern, im Vorbereiten des Malraumes und der Palette, im Einweisen von neuen Malern, so dass die Malstunde von Beginn an einen geregelten, gut organisierten Ablauf hat. Ebenso beherrschen sie das pädagogisch fachliche Verhalten in schwierigen Situationen oder Verhaltensweisen, das in unseren Ausbildungen nicht verharmlost und bewußt in die Fortbildungen integriert wird. Alle Fragen, die dabei auftauchen können vor Ort direkt geklärt werden.

 

Modul 4: Doch was nutzt all das theoretische und praktische Wissen, wenn wir unser Konzept den Eltern, Kollegen nicht verständlich vermitteln können, oder unser privater Malraum nicht genug Teilnehmer hat, die Kosten uns über den Kopf wachsen oder Sie nicht wissen, wie Sie das Konzept verständlich in wenigen Worten formulieren sollen. Deshalb vermitteln wir in Deutschland an unserem Bussineswochenende wichtige Erfahrungen in Sachen Elternabende konzipieren, Informationsbriefe schreiben, Tage der offenen Tür planen, Werbemaßnahmen, soziale Medien, Internetseite gestalten. Zum Thema Wirtschaftlichkeit eines Malraums wird ein externer Fachmann zu uns kommen. Zum Thema Material geben wir sehr wichtige Informationen zum Thema Raum einrichten, Palettenbau, Materialbeschaffung (kostengünstig). Wir haben einen eigenen Pinselproduzent, über den wir langlebige vegane Pinsel erhalten.

Unsere Ziele

Durch unsere kompetentes Ausbildungsangebot wollen wir Sie, als frühpädagogische MitarbeiterIn, ErzieherIn, SozialpädagogeIn, LehrerIn dabei unterstützen, den aktuellen Herausforderungen im kreativen Bereich, sprich Kitaalltag oder Kunstunterricht, Nachmittagsbetreuung, Jugendeinrichtung etc. kompetent, gestärkt und möglichst sicher zu begegnen.

 

Ihre Ziele sind auch unsere Ziele. Bei den Ausbildungen haben wir immer Ihren Fokus im Blick. Wir versuchen, Ihr Ziel mit Hilfe unseres umfangreichen Wissens in Ihrem zeitlichen Horizont zu realisieren. 

 

Wir möchten einen Beitrag zur Ihrer Professionalisierung leisten. Wir wollen unseren umfangreichen Erfahrungsschatz an Sie und möglichst viele Menschen weitergegeben, damit es in Zukunft an vielen Einrichtungen und Schulen Früchte trägt. Daraus abgeleitet lautet unser Anspruch an unsere Kurse: die Inhalte sollen für jeden verstehbar und die Erkenntnisse in der täglichen Praxis direkt anwendbar sein.

 

Sie erfahren ein Kreativitätskonzept, dass die täglichen Herausforderungen im Kita und Schulalltag aufgreift, reflektiert, pädagogische und didaktische Wirkungsweisen aufzeigt. Das Malkonzept verfolgt das Ziel, bei den Kindern die kreativen Fähigkeiten zu wecken und zu erhalten.

Sie erhalten ein Grundwissen das je nach gewähltem Modul einen Einblick gewährt oder eine umfassende längere Ausbildungszeit umfasst.

 

Mit unserer pädagogischen Grundausbildung sind sie befähigt, Kinder-Malgruppen, aber auch Generationen-Malgruppen mit Erwachsenen und Kindern kompetent zu leiten.

KONTAKT SCHWEIZ: 

Elisabeth Walder

MAIL: info@malraumbaden.ch

TELEFON:

ADRESSE:

Malraum Baden

Malatelier
Haselstrasse 33
CH-5400 Baden

KONTAKT DEUTSCHLAND: 

Yvonne Rebmann

MAIL: info@malraum-rodgau.de

TELEFON: 06106 66 99 65 0

ADRESSE:

Malraum-Rodgau

Untere Marktstr. 1

D-63110 Rodgau